Hat die E-Mail noch eine Zukunft?

eco audiomagazin 2015-11

Es ist inzwischen mehr als 30 Jahre her, als Prof. Michael Rotert als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Karlsruhe die erste E-Mail in Deutschland empfing. Seither ist die E-Mail aus dem privaten und geschäftlichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch wenn sein Anteil im Juni am gesamten Mailverkehr erstmals wieder unter die 50-Prozent-Marke gefallen ist, bleibt Spam eine der größten Ärgernisse dieses Internetdienstes. Und mit Instant Messaging und Social Media hat die E-Mail echte Konkurrenz bekommen.

In der aktuellen Ausgabe des eco audiomagazins stellen wir daher die Frage „Hat die E-Mail noch eine Zukunft“? Zu Wort kommen vier Fachleute: Prof. Michael Rotert (eco Vorstandsvorsitzender), Dr. Torsten Schwarz (Absolit), Dr. Thomas Kreye (Just Software) und Prof. Dr. Tim Hagemann (Fachhochschule der Diakonie Bielefeld).

Das eco audiomagazin können Sie hier downloaden oder einfach überiTunes oder direkt via RSS-Feed kostenlos abonnieren.

Und kennen Sie schon die vorherige Ausgabe mit dem Titel „Schöne neue Berufswelt: Arbeiten wir bald auch virtuell?“?

Creative Commons LizenzvertragDas eco audiomagazin steht unter einer CC BY-NC-ND 3.0 Lizenz.

Foto © RapidEye | iStockphoto.com

Hat die E-Mail noch eine Zukunft?